zurück

Das durften die Schülerinnen im praktischen Unterrichtsfach  „Ernährung und Soziales“ der Mittelschule Parkstetten erleben. Zu Gast waren Ralf Jakumeit und sein Kollege „Schnitzel“ von den Rocking Chefs aus Straubing. Mit Hilfe der beiden Küchenprofis stellten die Mädchen „Gäubodensalsiccia“, also eine grobe Bratwurst aus fangfrischem Donauwaller und Mufflonfleisch vom regionalen Jäger her.Dazu mussten die Kinder die Tiere zuerst unter fachmännischer Anleitung zerlegen und im Anschluss das gewonnene Fleisch nach Rezept weiterverarbeiten. Abschließend durften die Teilnehmer des Kurses und auch die dazugekommenen Jungs der Klasse ihre selbstgekochten Speisen sauber anrichten und probieren. Einige der Schülerinnen waren so von dem Projekt überzeugt, dass Herr Jakumeit noch bevor er zu Hause angekommen war, bereits die ersten Praktikumsbewerbungen in seinem Postfach hatte.

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Grund- und Mittelschule in Parkstetten an der Aktion Weihnachtstrucker der Johanniter. Organisiert wurde das wieder von Frau Claudia Franke, einem ehemaligen Elternbeiratsmitglied. Es wurden Lebensmittel und Alltagsdinge nach der vorgegebenen Liste der Johanniter verpackt. Etliche Klassen verschönerten und schmückten ihre Pakete mit Sternen und Bildern.  Für viele Menschen in den Zielländern Osteuropas sind die Pakete eine große Hilfe, um die harten Wintermonate zu überstehen. Alle elf  Klassen der Dr.-Johann-Stadler Schule beteiligten sich daran. Jedes Päckchen soll ein Zeichen der Solidarität und Hoffnung sein, dass bedürftige Menschen nicht vergessen werden.

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Parkstetten durften sich bereits am 4. Dezember über einen ganz besonderen Besuch freuen. Trotz der aktuellen Situation schaute der Heilige Nikolaus unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln in jeder Klasse kurz vorbei. Freudig begrüßten ihn die Kinder und warteten gespannt, was ihnen der Nikolaus zu erzählen hatte. In seinem goldenen Buch war viel Lobenswertes, aber auch ein bisschen weniger Erfreuliches aufgeschrieben. Nach einer Geschichte über den wahren Bischof von Myra verabschiedete sich der Nikolaus und überreichte ein Säckchen. Jedes Kind durfte daraus eine schokoladige Überraschung entnehmen. Die Schulgemeinschaft möchte sich beim Förderverein für die großzügige Spende sehr herzlich bedanken. Besonderer Dank gilt aber auch dem „Heiligen Nikolaus“, der sich wieder viel Zeit für uns genommen hat.

Der Schulverband Parkstetten sucht

- für die Offene Ganztagsschule zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Erzieher (m/w/d) oder eine pädagogische Fachkraft in Teilzeit.

- zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Hausmeistergehilfen (m/w/d) in Teilzeit (20 Wochenstunden).

Näheres erfahren Sie im Downloadbereich.

Die Gemeinde Parkstetten hat auf die Engpässe hinsichtlich digitaler Endgeräte im Zuge der Corona-Pandemie reagiert und gleich zu Beginn des neuen Schuljahres der Schule neue Notebooks mit Tasche und Maus über die Firma Karsten EDV-Service aus Bogen zur Verfügung gestellt.
Diese können in begründeten Fällen von Eltern und Erziehungsberechtigten von Schülerinnen und Schülern der Schule im Falle eines erneuten Distanzunterrichts ausgeliehen werden.
Im Rahmen des „Sonderbudget Leihgeräte“ wurden 14 Notebooks inkl. Zubehör für 8257,88 € angeschafft. Die Regierung stellte einen Zuwendungsbetrag i.H. v. 7870,00 € zur Verfügung.
Zudem konnten zusätzlich zwei Notebooks für die offene Ganztagsbetreuung in Höhe von 1179,70 € angeschafft werden.
(Bildquelle „Schulverband Parkstetten“)
 

Die Bücherei wird nach Bedarf geöffnet.
Bis auf Weiteres kann man Frau Kremer unter ihrer privaten email-Adresse erreichen und um einen Ausleihtermin bitten: petra.kremer217@t-online.de

Vor den Faschingsferien besuchten die 7. Klasse aus Parkstetten und die 18 Technikkinder der beiden vierten Klassen mit ihren Lehrkräften die Firma Rappl in Kirchroth. Seit einigen Jahren unterstützt dieser Betrieb finanziell und personell die Lehrstunden des Vereins  „Technik für Kinder“. Notwendige Bausätze und Materialkoffer wurden angeschafft und zwei Lehrlinge zur fachlichen Unterstützung freigestellt. Die Grundschulkinder konnten so den Umgang mit dem Lötkolben und anderen Werkzeugen lernen. Selbst gefertigte Wechselblinker, Alarmanlagen und Taschenlampen entstanden so vor einigen Wochen in der Schule.

Am Mittwoch, den 05.02.20 bzw. den 10.02.20 hatten die beiden dritten Klassen Besuch von ehrenamtlichen Brandschutzexperten. Die Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Parkstetten und Bogenberg führten als Auftakt in das HSU-Thema „Feuer“ eine mehrstündige Brandschutzerziehung durch. Mit viel Engagement führten sie die Kinder an einen sicherheitsbewussten, aber angstfreien Umgang mit Feuer heran. Sie zeigten beeindruckende Experimente für Verbrennung sowie zu verschiedenen Löschmethoden. Außerdem demonstrierten sie anschaulich die Ausbreitung von Rauch in einem Wohnhaus und begründeten damit korrektes Verhalten im Ernstfall.

Wie in den letzten Jahren beteiligten sich auch heuer wieder sämtliche Klassen der  Dr.-Johann-Stadler-Schule sowie ihre Partnerklassen der Papst Benedikt Schule an der Aktion Johanniter- Weihnachtstrucker. Während der Adventszeit wurden fleißig Spendenpakete mit wichtigen Lebensmitteln gepackt. Den Kindern machte es großen Spaß die Pakete außen mit Weihnachtsmotiven zu bemalen. Vor den Ferien wurden elf große Kartons von Frau Franke mit ihrem Helferteam  abgeholt.

Vor Weihnachten feierte die 7. Klasse in Parkstetten mit ihren Partnerklassen 7 und 8 der Papst Benedikt Schule Advent. Man hatte unter Anleitung von Frau Wargitsch Plätzchen gebacken und Punsch gekocht. Die Techniklehrerin Frau Bachl hatte extra für die Feier mit der Klasse  weihnachtlichen Tischschmuck aus Holz angefertigt. Die Kinder lasen bei der Feier Geschichten vor, tauschten Gedanken aus und hörten gemeinsam stimmungsvolle Weihnachtsmusik an. Als Gäste waren ihre Klassenlehrerinnen, Betreuer, sowie Rektor Binni und Konrektor Kölbl eingeladen.

In der Aula der Dr.-Johann- Stadler- Schule wurden vor dem ersten Advent sämtliche Kränze von Herrn Pfarrer Richard Meier feierlich gesegnet. Alle Klassen hatten sich mit ihren Lehrkräften versammelt. Der Schulchor unter Leitung von Frau Scheiderer stimmte alle mit Liedern auf die kleine Feier ein. Religionslehrerin Frau Cornelia Schötz trug mit Kindern der 7. Klasse besinnliche Gedanken zum Advent vor.

Umwelttag zur Abfallvermeidungswoche

Am Freitag fand ein großer Umwelttag an der Dr.-Johann-Stadler-Schule in Parkstetten statt. Initiiert und organisiert hatten ihn die beiden Lehrerinnen Eva Leibl und Irmgard Throner. Den Auftakt machte die Klasse 4a in der Aula mit dem Lied „Die Saubermacher“. Als externe Expertinnen bzw. Gäste konnten Gudrun Späth vom ZAW , Annette Hartmann und Christina Stahl vom Nawareum und Gaby Weißenfels mit dem Puppentheater Karotte gewonnen werden. Über das ganze Schulhaus verteilt fanden den ganzen Vormittag unterschiedliche Aktionen und Workshops für alle Schulklassen statt.

Im Rahmen der Gesundheitswoche führten die Klassen 7 und 8 im Fach Soziales das Projekt „Gesunde Pause“ durch. Ziel war es, für alle Mitschüler und Lehrer ein gesundes Pausenbrot anzubieten.
In Gruppen wurde überlegt, was angeboten werden sollte und so entstand eine Bestellliste für alle Klassen.
Gleich am Morgen wurde dann in der Küche fleißig gearbeitet. Über 100 Obst- und Gemüsespieße mussten gesteckt werden und viele Brote wurden mit Frischkäse bestrichen.
Zusätzlich wurde in der Pause noch frisch gepresster Apfel- Karotten- Saft angeboten.
Geschmeckt hat es allen!
An dieser Stelle ergeht nochmals ein herzliches Dankeschön an Herrn Laumer von der gleichnamigen Bäckerei für die großzügige Spende des Brotes. Ebenso vielen Dank an alle Eltern für die Apfelspenden aus ihren heimischen Gärten.

Zum Ende des vergangenen Schuljahrs veranstaltete die Dr.-Johann-Stadler-Schule Parkstetten einen Spendenlauf. Der Erlös sollte dem Herzenswunsch-Hospizmobil des BRK-Straubing-Bogen zu Gute kommen. Etwa 150 Schüler und zwei Klassen der Papst-Benedikt-Schule nahmen am „Run for help“ teil und erliefen 1.200 Euro. Am Donnerstag übergaben Schulleiter Richard Binni und seine Stellvertreterin Gabi Gläser-Schötz sowie Betreuerin Lisa Waas aus der Papst-Benedikt-Schule zusammen mit einer Gruppe von Teilnehmern das Geld an Klaus Klein vom Herzenswunsch-Hospizmobil. Er bedankte sich im Namen der Ehrenamtlichen und berichtete über die verschiedenen Fahrten, die durch das Projekt bereits ermöglicht wurden. Klein erwähnte dabei auch, dass die Menschen in der Region sehr hinter dem Herzenswunsch-Hospizmobil stehen.

Am Freitag, den 04. Oktober 2019, beteiligten sich die sieben Grundschulklassen der Dr.-Johann-Stadler-Schule Parkstetten im Rahmen des Projekts „fit4future“ an einem Aktionstag rund um das Thema Gesundheit und Bewegung. Dieses Projekt ist eine Initiative der Cleven- Stiftung, die einen Beitrag zur Gesundheitsförderung und Prävention für Schulkinder leisten will. Ziel ist eine positive Beeinflussung der Lebensgewohnheiten und –stile. Die Dauer des gesamten Projektes erstreckt sich über drei Schuljahre.
 

Die Digitalisierung schreitet voran und bringt Veränderungen in sämtlichen Lebensbereichen mit sich. Mobile Endgeräte sind aus der Lebensrealität der Menschen nicht mehr wegzudenken. Neben der Kommunikation dienen sie wesentlich auch der Information.
Um diesen Informationskanal zu nutzen, sind ab sofort ausgewählte Publikationen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zusätzlich in der Kiosk-App "Schule in Bayern" abrufbar.
 

Termine

Juni 2021
  • Montag
  • 28.06.21
  • Quali - Abschlussprüfung Englisch

    Beginn: 08:00 Uhr
  • Dienstag
  • 29.06.21
  • Quali - Abschlussprüfung Deutsch

    Beginn: 08:00 Uhr
  • Mittwoch
  • 30.06.21
  • Quali - Abschlussprüfung Mathematik

    Beginn: 08:00 Uhr
Juli 2021
  • Donnerstag
  • 01.07.21
  • Quali - Abschlussprüfung GSE/PCB

    Beginn: 08:00 Uhr
Seite drucken
Zurück